Aufruf des Präsidenten

Sie können sich sicherlich an die Hafenexplosion in Beirut im Jahr 2020 erinnern, wo die Hauptstadt durch Versagen der Regierung Ihren schlimmsten Tag erlebt hat. In Folge dessen durchlebt der Libanon aktuell die schlimmste Wirtschaftskrise seiner Geschichte. Die Währung hat, verglichen mit dem Jahr 2019, über 90% ihres Wertes verloren. Die Inflation des libanesischen Pfunds erreicht immer neue Höchststände, hat tausende Libanesen in die Armut abrutschen lassen und hat die Importe Massiv verteuert. Als Folge gingen immer mehr Unternehmen Pleite und die Arbeitslosigkeit stieg rasant an.


Es fehlt dem hartgebeutelten Land an infrastrukturellen und lebensnotwendigen Gütern:

- Treibstoff

- Medizin

- Elektrizität

- Nahrung

- Hygieneartikel

- Uvm.


Um den Notdürftigen zu helfen, hat sich der „Libanesische Klub Österreich“ dazu verpflichtet zu helfen und Medikamente, Geld,- und Sachspenden zu sammeln und in Kooperation mit lokalen Hilfsorganisationen und dem österreichischen Roten Kreuz in den Libanon zu schicken.


Ich wende mich an Sie mit der Hoffnung, dass Ihr Unternehmen für die notleidende Bevölkerung im Libanon uns unterstützen kann.


Natürlich soll ihre Großzügigkeit nicht umsonst sein. In der Beilage übermittle ich Ihnen unser „Mediakit“ für Sponsoren und Spender. --> Download Mediakit

A3_ media kit_Lebanese Club Austria Web
.pdf
Download PDF • 1.75MB



Helfen Sie uns, diesem Volk in seiner schwärzesten Zeit beizustehen.



Hochachtungsvoll











Dr. Joseph Saliba

Präsident des Libanesischen Klubs Österreichs


78 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Come together